URL: www.caritas-bruchsal.de/presse/pressemitteilungen/caritasverband-bruchsal-startet-ins-jubiaeumsjahr-42d1795c-9a55-4030-87ba-ea101e793035
Stand: 13.01.2020

Pressemitteilung

75 Jahre Caritas Bruchsal

Caritasverband Bruchsal startet ins Jubiäumsjahr

Caritasrat im Jubiliäumsjahr 2020Die Vorstände und die Caritasratsmitglieder bei der Vertreterversammlung im JanuarCVB

Bruchsal (cvs). Halt und Hilfe geben, jeden Tag, immer alles geben – und das seit 75 Jahren. Die Vertreterversammlung am 27.1.2020 stand ganz im Zeichen des Caritas-Jubiläumsjahres.

Nach der Zerstörung Bruchsals im März 1945 begann die Geschichte des Verbandes mit einer Suppenküche in der Huttenstraße. Heute umfasst der Caritasverband Bruchsal rund 1000 haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die in den unterschiedlichsten Einrichtungen und Angeboten im gesamten nördlichen Landkreis Karlsruhe tätig sind.

Und das soll gefeiert werden! „Wir haben gemeinsam viel bewegt und bleiben auch weiterhin in Bewegung. Denn was uns bewegt, ist anderen Menschen Halt und Hilfe zu geben“ erläuterte Vorstandvorsitzende Sabina Stemann-Fuchs den Gedanken hinter dem Motto „#weiterhelfen“. Monatlich finden im Jubiläumsjahr besondere Veranstaltungen statt, die einen Einblick in die vielfältige Arbeit des Caritasverbandes geben.

In der Vertreterversammlung wurde auf ein erfolgreiches Jahr 2019 zurückgeblickt mit zahlreichen neuen Projekten. So wurde u.a. im ehemaligen Pfarrhaus in Forst eine neue Wohngemeinschaft für wohnungslose Menschen errichtet und in der Stadtgrabenstraße in Bruchsal entstanden zwei barrierefreie Wohngemeinschaften für psychisch kranke Menschen. Mit dem Quartiersmanagement in Kronau hat der Caritasverband Bruchsal ebenfalls ein wegweisendes Pilotprojekt gestartet. Die Tafel feierte ihr 10Jähriges, die TagesOase Bruchsal ihr 25jähriges Jubiläum.

Als besonders erfreulich hob Caritasratsvorsitzender Bernhard Firnkes den erfolgreichen Vorstandswechsel von Arno Vogelbacher zu Andreas Häuslpelz hervor, der sich „absolut reibungslos und harmonisch“ gestaltet habe.

Auch im Caritasrat wird es zukünftig eine Veränderung geben. Stephan Rathgeb scheidet aus persönlichen Gründen aus, als Nachfolger wurde einstimmig Herr Herbert Schindler, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater, aus Graben-Neudorf gewählt.

Für 2020 sind viele neue Projekte geplant. Das Seniorenhaus St. Elisabeth Karlsdorf wird erweitert, hier entsteht neben 30 weiteren stationären Pflegeplätzen auch ein solitärer Kurzzeitpflegebereich mit 29 Plätzen. Das Projekt wird mit ca.1,45 Millionen Euro aus Landesmitteln gefördert. Auch in Bruchsal setzt sich der Caritasverband, gemeinsam mit der Seelsorgeeinheit St. Vinzenz und der Stadt dafür ein, dass ältere Menschen in ihrer vertrauten Heimat bleiben können. Im neuen Seniorenzentrum
St. Anton entstehen 60 stationäre Pflegeplätze, eine TagesOase, eine Wohngruppe für psychisch kranke Menschen und ein Begegnungscafé. Der Spatenstich ist im Sommer 2020 geplant.

Zum Abschluss ermunterte Caritasrat Dekan Glocker die Vertreter, sich aktiv an der Pfarrgemeinderatswahl am 22.03.2020 zu beteiligen.