URL: www.caritas-bruchsal.de/service/pressemitteilungen/benefizkonzert-im-justus-knecht-gymnasium-f160e010-297b-4be1-9708-f418472ff1bb
Stand: 04.02.2019

Pressemitteilung

Benefizkonzert im Justus-Knecht-Gymnasium

Benefizkonzert im Justus-Knecht-GymnasiumJustus-Knecht-Gymnasium

Bruchsal (cvk). Musik und Tanz für einen guten Zweck – Die Schüler der achten Klasse des Justus-Knecht-Gymnasiums in Bruchsal veranstalteten im Rahmen einer Projektarbeit am Mittwoch, 03. April, ein Benefizkonzert. Die Zuschauer erlebten in der Schulaula des Gymnasiums einen bunten Abend. Um 19 Uhr öffnete sich erstmals der Vorhang und die Schüler stellten ihr kreatives Bühnenprogramm vor. Neben selbstkreierten Hip-Hop-Tänzen und einer beeindruckenden Zaubershow, gaben mehrere Schulbands musikalische Klassiker zu ihrem Besten. So durften Lieder wie „High Hopes“ von Panic at the Disco und „Hit the Road, Jack“ von Ray Charles nicht fehlen.

Die Projektleitung für das Benefizkonzert übernahm Christian Kowollik, Lehrer der achten Klasse am Justus-Knecht-Gymnasium. „Der gesamte Abend wurde selbstständig von den Schülern mit viel Leidenschaft und Engagement organisiert“, berichtet Christian Kowollik. „Es war ein rundum gelungener Abend und die Einnahmen möchten wir nun gerne an die Bruchsaler Tafel spenden.“ Rund 760 Euro wurden am Benefizabend sowie durch eine Bewirtung in der Schulpause eingenommen. „Wir freuen uns über jede Spende. Denn nur so können wir unsere Waren zu einem sehr günstigen Preis verkaufen“, freut sich Ulrich Ellinghaus, ehrenamtlicher Leiter der Bruchsaler Tafel.

Auch Caritas-Vorstandsvorsitzende, Sabina Stemann-Fuchs, ist begeistert: „Es war ein toller Abend, an dem das soziale Engagement der Schülerinnen und Schüler ganz deutlich wurde. Mit dieser Spende helfen wir direkt Menschen, die am Rande unserer Gesellschaft stehen. Die Bruchsaler Tafel versorgt mittlerweile über 5.000 Personen im nördlichen Landkreis Karlsruhe. Hier werden überschüssige Nahrungsmittel, gebrauchte Kleidung sowie nicht mehr benötigte Haushaltswaren zu einem symbolischen Betrag an Menschen mit geringem Einkommen verkauft.