URL: www.caritas-bruchsal.de/service/pressemitteilungen/eine-zweite-chance-1cc8253e-b3b4-43ca-a634-047a9d5adb46
Stand: 04.02.2019

Pressemitteilung

Eine zweite Chance

EIne zweite ChanceVon links nach rechts: Firmencoach Viktor Freer zusammen mit Rolf Martin vom Jobcenter und Caritas-Vorstandsvorsitzende Sabina Stemann-FuchsCV / Kaiser

Bruchsal (cvk). Von Langzeitarbeitslosigkeit zur Festanstellung - Eine Erfolgsgeschichte, die Viktor Freer vom Caritasverband Bruchsal in Zusammenarbeit mit dem Jobcenter Bruchsal verwirklicht hat. Als Firmencoach und Mitarbeiter des Fachbereichs "Arbeit" bei der Caritas unterstützt Viktor Freer langzeitarbeitslose Menschen dabei, eine neue Arbeitsstelle zu finden und im neu geschlossenen Arbeitsverhältnis zu bleiben. "Es ist ein langer Weg bis dahin", weiß Viktor Freer. "Langzeitarbeitslose Menschen haben mit vielen Herausforderungen zu kämpfen. So stehen oftmals familiäre, soziale oder finanzielle Hemmnisse im Vordergrund."

Frau G. aus Bruchsal hat diese Herausforderungen bewältigt und befindet sich nun in einer Festanstellung. Sie ist im Kosovo geboren und im Kindesalter nach Deutschland gekommen. In Bruchsal besuchte sie eine Förderschule - jedoch ohne Abschluss. Als alleinerziehende Mutter von zwei Kindern war es für sie lange Zeit nicht möglich, arbeiten zu gehen. Bis schließlich der Caritasverband Bruchsal und der Internationale Bund (IB) Frau G. regelmäßig 1-Euro-Jobs in der Bruchsaler Tafel vermittelten. Vor zwei Jahren wurde sie dann vom Jobcenter an den Caritasverband Bruchsal verwiesen. Hier absolvierte sie ein Ressourcencoaching mit dem Ziel, Vermittlungshemmnisse abzubauen, ihre sozialen Kompetenzen zu stärken und eine Tagesstruktur zu erlernen.

Dabei wurde bei ihr eine Lese- und Rechtschreibschwäche entdeckt. Seit einem Jahr besucht Frau G. nun einen "Lese- und Rechtschreibkurs" im Lehrinstitut für Orthographie und Sprachkompetenz (LOS) in Bruchsal. "Durch unsere individuell abgestimmte Beratung und Begleitung hat sich Frau G. weiterentwickeln können und ist so zu einer Festanstellung gekommen", berichtet Viktor Freer. Frau G. arbeitet in der Hauswirtschaft in der  Caritas-TagesOase in Karlsdorf. "Durch das neue Teilhabechancengesetz bekommt Frau G. einen Betreuer vom Arbeitskreis für Aus- und Weiterbildung aus Bruchsal zur Seite gestellt, der sie bei Problemen auf der Arbeit unterstützt", führt Viktor Freer fort. Darüber hinaus finanziert das Jobcenter in den ersten fünf Jahren das Bruttogehalt von Frau G. Mit der Festanstellung ist die Entwicklung von Frau G. noch lange nicht abschlossen. Dennoch ist es jetzt schon eine Erfolgsgeschichte.