Junge wohnungslose Menschen (unter 25 Jahren)

Junge Menschen benötigen einen besonderen Umfang an Hilfeleistungen. Das erfordert sensibles Fachpersonal, die mit den jungen Menschen, in engmaschiger Begleitung, tragfähige berufliche und private Perspektiven entwickeln.

Kurz gesagt:

Junge wohnungslose Erwachsene bekommen bei uns viel Zeit und Aufmerksamkeit um wieder schrittweise am "normalen" Leben teilhaben zu können.

In unserer Facheinrichtung für wohnungslose Menschen (Julius Itzel Haus) beobachten wir: Der stationäre Betreuungsbedarf von jungen wohnungslosen Menschen nimmt stetig zu. Darum haben wir ein Beratungsprogramm speziell für junge Erwachsene unter 25 Jahren entwickelt, dazu zählen:

  • Unterkunft, gesunde Verpflegung, Ausstattung mit Kleidung
  • Arbeits- und Beschäftigungsangebote, Vermittlung in Ausbildung und Praktika
  • Erlernen von alltäglichen Lebenstechniken und sozialen Verhaltensweisen
  • Anregung zu einer sinnvollen Freizeitgestaltung und Entwicklung einer förderlichen Lebenseinstellung
  • Gruppenangebote
  • Vermittlung von ambulanten Hilfen oder einer passenden Nachbetreuung
  • Familiengespräche bei Bedarf